Logo der Kindergärten

Verkehr

Mobil in Wolfratshausen

Der Verkehr ist in unserer heutigen modernen Gesellschaft ein maßgeblicher Faktor. Er wird unter anderem durch die zunehmende Bevölkerung, die Wirtschaft sowie die Lebensweisen und Traditionen der Menschen beeinflusst. Dabei benötigen Kraftfahrzeuge und die hierfür notwendigen Verkehrswege viel Platz.
Als Gründungsmitglied der Arbeitsgemeinschaft fahrradfreundlicher Kommunen in Bayern (AGFK) hat sich die Stadt Wolfratshausen zur Förderung des Radverkehrs und der Nahmobilität bekannt.

Der Verkehrsraum kann jedoch nicht unbegrenzt ausgebaut werden, sodass es auch zu Konflikten zwischen den einzelnen Verkehrsarten, dem fließenden und ruhenden Kfz-Verkehr und den anderen Ansprüchen an Verkehrsflächen kommt.  
Unsere Umwelt wird durch die Kraftfahrzeuge durch eine Vielzahl von Schadstoffen belastet. Nähere Information zum Lärmschutz und der Feinstaubbelastung erhalten Sie unter der Rubrik Energie und Umwelt.

Hier erhalten Sie Informationen zu Verkehrsangelegenheiten wie:

Die Abteilung 23 ist auch für die Widmung von Straßen zu öffentlichen Verkehrsflächen, die Erhebung von Erschließungsbeiträgen bei der erstmaligen Herstellung der Erschließungsanlage sowie für die Erhebung von Straßenausbaubeiträgen bei der Erneuerung bzw. Verbesserung von Straßen, Wegen, Plätzen, Parkplätzen und Grünanlagen zuständig.

Die Instandsetzung, Reinigung, Räum – und Streudienst der öffentlichen Straßen sowie den Unterhalt der Straßenbeleuchtung hat die Stadt an die Stadtwerke Wolfratshausen übertragen. Die Aufgaben werden vom Baubetriebs-
hof, ein Betriebszweig der Stadt-
werke, in eigener Verantwortung übernommen. Anfragen bzw. Schadensmeldungen können Sie an die Stadtwerke Wolfratshausen melden.