Logo der Kindergärten

Vorträge & Lesungen

Ein Drama von Schuld und Vergebung vor dem Hintergrund des Deutschen Herbstes

Angelika ist glücklich in ihrem bürgerlich-konservativen Leben als Ehefrau und Mutter zweier Kinder. Da wird sie unerwartet mit der Vergangenheit konfrontiert. Ihre Mutter, Martina Müller, einst eine steckbrieflich gesuchte Terroristin, kommt nach 20 Jahren vorzeitig aus der Haft frei. Angelika stellt sich der Herausforderung und unternimmt eine Reise mit der ihr fremd gewordenen Mutter. Sie will verstehen, warum Martina sie als Vierjährige für den Kampf im Untergrund verlassen hat. Es wird eine Konfrontation mit der Vergangenheit, bei der beide Seiten schmerzhafte Wahrheiten aushalten müssen. Dabei begegnen sie auch den Angehörigen der Opfer, die aus unterschiedlichen Gründen ebenfalls Interesse an einer Begegnung mit dem einstigen RAF-Mitglied Martina Müller haben.
Geschickt legt Tanja Kinkel die Fäden zu einer spannungsreichen und dramatischen Geschichte aus, die bis zum Ende mit Überraschungen aufwartet. Aus verschiedenen Perspektiven und auf verschiedenen Zeitebenen schildert sie, wie aus einer behüteten Bürgertochter mit ausgeprägtem Gerechtigkeitsgefühl eine skrupellose Mörderin werden konnte. Wie aus dem nachvollziehbaren Protest einer ganzen Generation tödliche Gewalt hervorgehen konnte.

Die versierte Autorin historischer Romane hat mit ihrem neuen Werk ein atmosphärisch dichtes Porträt des Deutschen Herbstes von 1977 vorgelegt, ein brillant geschriebenes Drama über Schuld und Vergebung vor dem Hintergrund der Zeitgeschichte. „Schlaf der Vernunft“ ist ein kluges Buch, das auf die Hoffnung setzt, dass Menschen sich ändern können.

Tanja Kinkel, geboren 1969 in Bamberg, gewann bereits mit 18 Jahren ihre ersten Literaturpreise. Sie studierte in München Germanistik, Theater- und Kommunikationswissenschaft und promovierte über Aspekte von Feuchtwangers Auseinandersetzung mit dem Thema Macht. 1992 gründete sie die Kinderhilfsorganisation "Brot und Bücher e.V", um sich aktiv für eine humanere Welt einzusetzen – weitere Informationen: www.brotundbuecher.de.
Die deutsche Gesamtauflage von Tanja Kinkel liegt bei 6,5 Millionen Exemplaren.



Am 04. Mai 2017

im Foyer der Loisachhalle
Beginn 20:00 Uhr
Einlass 19:00 Uhr

Freie Platzwahl.

Karten von 14,-- € & 10,--€
(ermäßigt für Schüler, Studenten, Sozial Card- und Inhaber der Ehrenamtskarte) zzgl. Gebühren

Kartenverkauf

Am 1. Juni 2017

Im Garten der Stadtbücherei
Beginn 20:00 Uhr
Einlass 19:00 Uhr

(bei schlechtem Wetter:
Foyer der Loisachhalle)


Freie Platzwahl.

Karten von 18,-- € & 14,--€
(ermäßigt für Schüler, Studenten, Sozial Card- und Inhaber der Ehrenamtskarte) zzgl. Gebühren

Kartenverkauf