Logo der Kindergärten

Fair Trade Aktionen

Machen Sie mit!

Die Fairtrade-Steuerungsgruppe spendiert Fußbälle

Bild: Dr. U. Krischke

Egal wo auf der Welt Fußball, Handball oder Volleyball gespielt wird, die meisten Menschen wissen nichts über den Hauptdarsteller eines jeden Spiels – den Ball.

Jährlich werden ca. 40 Millionen Bälle gefertigt; während der Weltmeisterschaften werden bis zu 60 Millionen Bälle gebraucht. Viele der konventionell hergestellten Bälle werden von Leuten mit langen Arbeitszeiten und unter schlechten Arbeitsbedingungen handgefertigt.
Um auf diesen Umstand aufmerksam zu machen und die Wolfratshauser Kinder und Jugendlichen, die Vereine und Kindergärten zum Einsatz von fair hergestellten Fußbällen zu bewegen, spendiert die Fairtrade-Steuerungsgruppe der Stadt jeweils einen goldenen, silbernen und bronzefarbenen fairen Fußball für die Verlosung während des jährlichen Sportlerballes, sowie einen Fußball für jede der am Kindergartencup der teilnehmenden Mannschaften. So auch dieses Jahr am 17.05.2019 (Sportlergala der Stadt Wolfratshausen) und am 13.07.2019 (Kindergartencup, organisiert vom 1. FC Weidach).
Wir wollen damit zum einen den Kindern und Jugendlichen unsere Anerkennung für ihre sportlichen Leistungen zollen. Zum anderen ist es uns wichtig, das Bewußtsein dafür zu wecken, dass ein faires Spiel nicht erst auf dem Fußballplatz mit dem Anpfiff beginnt, sondern weit vorher seinen Anfang nehmen kann: nämlich bereits bei der Herstellung und dem Kauf des Fußballs.
Insbesondere bei der Fertigung von handgemachten Sportbällen ist Kinderarbeit sehr verbreitet. Durch die dadurch ausgelöste mangelnde Schulbildung ist der Weg aus der Armut schwer und der Kreislauf von Armut und Ausbeutung kann sich für diese Kinder weiter drehen. Durch den Kauf von fair bezahlten Fussbällen wird es den Familien möglich, diesen Kreislauf zu durchbrechen und ihren Kindern eine Schulbildung zu erlauben.

Quiz beim

Family-Fun-Festival 2019

Anlässlich der 25-jährigen Jubiläumsfeier der Kinder und Jugendfördervereins Wolfratshausen.
Um unseren Kindern und Jugendlichen das Thema Fairtrade näher zu bringen, haben wir von der Fairtrade-Gruppe der Stadt Wolfratshausen uns mit einem Stand an der 25-jährigen Jubiläumsfeier des Kinder- und Jugendfördervereins Wolfratshausen beteiligt.
In der Form eines Quizzes konnten sich die Kinder und Jugendlichen ihr Wissen zum Thema Fairtrade testen; so zum Beispiel ob sie z. B. fair gehandelte von nicht fair gehandelten Bananen oder Schokolade unterscheiden können, raten, welcher Popstar seine eigene faire Modelinie entwickelt hat, oder das Gewicht von acht Ziegelsteinen schätzen, und so am eigenen Körper erfahren, welcher Arbeitseinsatz von Kindern im sogenannten globalen Süden täglich erzwungen wird.
Die fußballbegeisterten Jungs konnten an einem eigens aufgestellten Tor überprüfen, dass Fluglinie und Ballkontrolle eines fair hergestellten Fußballes mindestens genauso gut zu halten sind wie die eines konventionell hergestellten.
Zusammen mit zum Beispiel der Reflexion des eigenen Lebensstils konnten wir von der Steuerungsgruppe so konkret zu einem bewussten und fairen Konsum informieren.

Bild: Dr. U. Krischke
Bild: Dr. U. Krischke
Bild: Dr. U. Krischke
Bild: Dr. U. Krischke

Vortrag auf der Iloga 2018



Es geht auch ohne Plastik,
versuchen Sie es!

2017

Die Realschule Wolfratshausen hat mit allen Schülerinnen und Schülern ein Projekt namens REdUSE durchgeführt. Im Namen der Steuerungsgruppe hatte Frau Dr. Ulrike Krischke im Dezember einen Antrag an den 1.Bürgermeister Klaus Heilinglechner gestellt, dass das Projekt unterstützt werden möge; so haben wir ermöglicht, dass die Loisachhalle für dieses Projekt genutzt werden konnte.
Am 14.02.2017 hat dazu eine Veranstaltung stattgefunden, bei der das Projekt und die Ergebnisse vorgestellt und von unterschiedlichen Seiten beleuchtet wurden.


Die Grund- und Mittelschule Wolfratshausen
hat vom 08. 05. - 12.05. mit den Klassen 1-9 eine Projektwoche durchgeführt, die den Namen ‚Eine faire Sache‘ getragen hat.

--------------------------------2016--------------------------------

ILOGA 2016

Um über die Fairtrade-Kampagne zu informieren, war die Wolfratshauser Steuerungsgruppe auf der ILOGA (22.-24. April 2016) am Stand der Stadt vertreten und hat neben allgemeinen Informationen zum Thema auch ausgewählte Produkte aus fairem Handel vorgestellt. Darüber hinaus hat Susanne Jordan (Nager IT, Bichl), mittlerweile Preisträgerin des Bayerischen Eine-Welt-Preises, einen Vortrag zum Thema „Wie fair kann man Computer, Handys, Mäuse produzieren?“ gehalten.

Bürgerfest 2016

Viele interessierte Bürgerinnen und Bürger besuchten unseren Fair Trade Town Infostand vor dem Geschäft "Genussvoll".

Frau Hacibekiroglu, Mitglied der Steuerungsgruppe, erläuterte das Vorhaben und bot Mocca, Kakao und Säfte sowie ein köstliches "Hawaiianisches Bananenbrot" an.

Wir bedanken uns ganz herzlich bei Stadtrat Peter Ley dafür, dass er uns die Fläche vor seinem Geschäft  zur Verfügung gestellt hat.