Logo der Kindergärten

Veranstaltungen

Fortbildung für Ehrenamtliche und Hauptamtliche aus den Bereichen Asylhilfe, Frauenhilfe und Kinder- und Jugendhilfe:
Deine, Meine, Unsere – Werte und Kindererziehung im interkulturellen Vergleich

Workshop „Gesunde Ernährung“

Zum Thema Gesunde Ernährung, Zuckerkonsum und Inhaltsstoffe beschäftigten sich am Dienstagabend, dem 11.06.19,
Frau Gasteiger, freie Referentin der AOK Gesundheitskasse, zusammen mit Teilnehmerinnen aus Wolfratshausen.

Organisiert wurde das Ganze von Frau Lobenstein, Koordinatorin des Asylhelferkreises Wolfratshausen, Frau Schröter von der
Integrations- und Wohnungslosenhilfe der Stadt Wolfratshausen und Frau Schatton, Ehrenamtskoordinatorin Asyl der Caritas.

Frau Gasteiger präsentierte wichtige Themen wie die Ernährungspyramide, Vitaminversorgung und Bausteine des Körpers, einen
„Zuckertisch“ und wie viel von welchen Werten empfohlen werden (Fette, Zucker, Kohlenhydrate, Proteine, etc.).
Wie Lebensmittel präsentiert und vermarktet werden war außerdem Thema, Werbung und Industrie lassen grüßen.

Die Mütter mit kleineren Kindern konnten diese bei der ehrenamtlichen Kinderbetreuung abgeben, sie spielten nebenan.
Am Ende wurde noch geschnippelt und gemeinsam gesunde Alternativen zu Fruchtjoghurt und Joghurtdrinks zubereitet.
Es war ein gemütlicher, informativer und austauschreicher Abend, den wir gemeinsam gestaltet haben.

Vielen Dank an alle Teilnehmenden, Frau Gasteiger und unsere Organisatorinnen.

„Es sind die Begegnungen mit Menschen, die das Leben lebenswert machen.“
(Guy de Maupassant)

Der Asylhelferkreis Wolfratshausen
& das Jugendhaus LaVida,


In diesem Sinne ist das WORld Café ein Ort, an dem sich Menschen aller Alters- gruppen und aus verschiedenen Nation- en begegnen können. In gemütlicher Atmosphäre, bei Kaffee, gespendeten Kuchen und landestypischen Speisen unserer Asylbewerber können neue Kontakte geknüpft und geplaudert werden. Die Besucher sind eingeladen ihre eigenen Lieder aus ihren Heimatländern mitzubringen. An einem Termin war sogar eine Band zu Gast.

 Die Termine sind :

22. Juni
20. Juli
28. September
26. Oktober
30. November
14. Dezember

Wir treffen uns
von 16:00 Uhr bis 18:00 Uhr
im LaVida,
Josef-Bromberger-Weg 1,
Bushaltestelle: Am Wasen

der Lions Club & die
Stadt Wolfratshausen.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Ansprechpartnerin:
Katharina Schröter

Stadt Wolfratshausen
Amt 1 - Bürger & Verwaltung                                    
Abt. 13  Bürgerservice
Integrations- & Wohnungslosenhilfe
Obermarkt 7
82515 Wolfratshausen
Telefon: 08171/4887325
Telefax: 08171/78053
Mail

Dankeschön Essen für den Asylhelferkreises Wolfratshausen

Bild: Asylhelferkreis Wolfratshausen

Als Dankeschön für die vielen ehrenamtlich geleisteten Stunden der Helfer des Asylhelferkreises Wolfratshausen hat Bürgermeister Klaus Heilinglechner am 25.01.19 zum Essen in der Flößerei eingeladen. Im Jahr 2018 wurden vom Helferkreis ca. 12.100 ehrenamtliche Stunden geleistet.

Rund 48 Ehrenamtliche haben teilgenommen und sich in gemütlicher Atmosphäre bei einem gemeinsamen Abendessen eingefunden.

Vielen Dank für diese gelungene Einladung an die Stadt Wolfratshausen und den Bürgermeister Klaus Heilinglechner!

Ihr Asylhelferkreis Wolfratshausen

Alltag in der neuen Heimat – Flüchtlinge aus Wolfratshausen erzählen…

Diese Veranstaltung fand am  Freitag den 12.05.17 im katholischen Pfarrheim St. Andreas von 19.00 bis 21.00 Uhr statt. Wir durften viele Flüchtlinge begrüßen und zum Glück auch einige Wolfratshauser Bürger, für die diese Veranstaltung eigentlich gedacht war.
Der Abend gliederte sich in vier verschiedene Teile. Zu Beginn wurden Szenen der Komödie „Willkommen bei den Hartmanns“ gezeigt. Mit dem Ziel zu verdeutlichen was passiert, wenn unterschiedliche Kulturen aufeinander treffen. Dabei wurde viel gelacht.

Der zweite Teil bestand aus einem Spiel. Es wurden Fragen gestellt, die mit 2 Antworten beantwortet werden konnten, z.B. „Wer mag lieber Eis? Der stellt sich auf die rechte Seite und wer lieber Pizza mag auf die Linke Seite.“ Mit großer Begeisterung teilten sich die Menschen in Raum auf und es entstanden immer andere Konstellationen. Spielerisch wurde so vermittelt, dass es bei den vielen verschiedenen Menschen auch viele Gemeinsamkeiten gibt, unabhängig von der Nationalität.

Im dritten Teil durften sich unsere Gäste auf 5 verschiedene Tische – welchen jeweils eines dieser Themen zugeordnet waren: Deutschland, Alltag, Schule, Arbeit und Zukunft - aufteilen und die Flüchtlinge dazu befragen. Vorbereitet war für jeden Tisch ein Würfel, auf denen sechs verschiedene Fragen standen, die den Einstieg ins Gespräch erleichterten. Eine Gesprächsrunde dauerte 10 Minuten, danach wurden die Tische gewechselt. Zum Schluss saß jeder an jedem Tisch und konnte sich zu jedem Thema von den Flüchtlingen informieren lassen. Während dieser gesamten Phase durften sich alle an dem vielseitigen Büfett bedienen, so dass die Menschen gemütlich beim Essen miteinander plaudern konnten.

Die Abschlussrunde bei der wir alle in einem Kreis saßen und die Teilnehmer zu Wort kamen, bestätigte die gelungene Veranstaltung.

Wir danken allen für ihr kommen und den gelungenen Abend!

2. Wolfratshauser "Integrationale"

Am Samstag , 18.02.2017 war es wieder soweit!
Ab 14:00 Uhr wurde in der Hammerschmiedhalle gekickt.

Mannschaften:

  • 2 Asylbewerbermannschaften
  • "Arbeitgeber Team" mit Firmenchefs aus Wolfratshausen
  • Stadt Geretsried
  • 2 Mannschaften der Firma Greif ( Hauptsponsor)
  • Ehemalige Spieler des TSV Wolfratshausen
  • BRK
  • Stadt Wolfratshausen
  • TSV Turnabteilung

Es war eine tolle Veranstaltung!

„Integrationale“

Mannschaftsfoto des Asylteams aus Wolfratshausen.

Nach dem Motto „Sport verbindet“ fand am 23.01.2016 die

                    1. Wolfratshauser „Integrationale“

statt.

Das internationale Fußballturnier wurde vom TSV Wolfratshausen ausgerichtet.
Insgesamt nahmen acht Mannschaften an dem Hallenturnier teil. Vertreten waren jeweils ein Team von Geretsrieder und  Wolfratshauser Asylbewerbern, ein Team der Stadt Geretsried, drei Firmenmannschaften, eine Mannschaft des TSV und ein Team der Stadt Wolfratshausen mit  Bürgermeister Klaus Heilinglechner.

Dabei standen Spieler aus Afghanistan, Syrien, Nigeria, Sierra Leone, Eritrea und weiteren Nationen den deutschen Spielern gegenüber.
Insgesamt war das Turnier geprägt von einem schönen Miteinander, sportlicher Fairness, Freude am Fußball und der Begeisterung der zahlreichen Zuschauer.
Die Stadt Wolfratshausen unterstützte den TSV bei der Durchführung der Veranstaltung.