Logo der Kindergärten

Firmenbesuche

Wir halten Kontakt zu unserer Wirtschaft

30.06.2020: Atelier WollLiebe

Der Wirtschaftsförderer, Dr. Stefan Werner, war heute zu Besuch bei Frau Krestel, Inhaberin des Geschäfts "Atelier WollLiebe" in der Berggasse. Ilse Krestel ist bereit seit vielen Jahren am Standort und bereichert mit ihrem besonderen Sortiment das Angebot der Innenstadt. Sie lebt mit ihrem Laden das Motto: "Wir sind auf dieser Erde, um Menschen zu begegnen." Der Austausch drehte sich u.a. um Stadtentwicklung und die Parkraumsituation.

16.10.2019: Vinomuc

Am 16.10.19 fand ein Besuch des Stadtmanagers, Dr. Stefan Werner, bei Vinomuc in der Erikastraße 4a in Farchet statt. Vinomuc vertreibt Weine und italienische Spezialitäten.
Der Austausch mit Frau Reichardt ging über Kooperationsmöglichkeiten im Marketing.

19.09.2019: MTS Sportartikel Vertriebs GmbH

Am 19.09.2019 besuchten der Wirtschaftsreferent Helmut Forster und der Stadtmanager Dr. Stefan Werner die MTS Sportartikel Vertriebs GmbH am Hans-Urmiller-Ring 11. Begrüßt und durch die Räumlichkeiten geführt wurden sie von den Geschäftsführern Sebastian Frey und Jean-Marc von Keller.

11.09.2019: Firma Wagenblast + Altmann GmbH

Am 11.09.2019 fand ein Austausch mit dem Geschäftsführer der Firma Wagenblast + Altmann GmbH statt. Der Firmeninhaber, Anton Wagner, mit seinen zwei Töchtern, Diana Brenndörfer und Christina Birzle, betreibt am Hans-Urmiller-Ring 44 Ausstellungsräume für Fenster, Markisen, Rollläden und verschiedenes mehr.
Am Austausch beteiligten sich, der 1. Bürgermeister Klaus Heilinglechner, Wirtschaftsreferent Helmut Forster, und Wirtschaftsförderer, Dr. Stefan Werner."

05.06.2019: Leitner GmbH & Co

„Am 05.06.2019 besuchten der 1. Bürgermeister, Klaus Heilinglechner, und der Stadtmanagement,
Dr. Stefan Werner, die Leitner GmbH & Co. Bauunternehmen KG am Hans-Urmiller-Ring 35.
Sie wurden von den Geschäftsführern, Tom Leitner und Stephan Muckenthaler, empfangen.“

15.05.2019: Hermes Arzneimittel GmbH

Am 15.05.2019 besuchten der 1. Bürgermeister, Klaus Heilinglechner, der Wirtschaftsreferent, Helmut Forster, und der Stadtmanager, Dr. Stefan Werner, die Hermes Arzneimittel GmbH. Sie wurden vom Standortleiter, Dr. Daniel Bracher, dem Herstellungsleiter, Uwe Tschirschwitz, und dem Leiter für die Haus- und Sicherheitstechnik, Albert Berghofer, empfangen.

08.05.2019: Kreiter Druckservice GmbH

Am 08.05.2019 besuchten 1. Bürgermeister Klaus Heilinglechner und Stadtmanager Dr. Stefan Werner, die Kreiter Druckservice GmbH. Sie wurden vom Geschäftsführer, Herrn Markus Kreiter empfangen.

27.02.2019: Weber Schraubautomaten GmbH

Zum Spatenstich zur Erweiterung des Standortes von Weber Schraubautomation
gratulierten 1. Bürgermeister Klaus Heilinglechner und 1. Landrat Josef Niedermaier.

12.12.2018: Weber Schraubautomaten GmbH

Frau Sabine Höfer, Kaufmännische Leiterin von der Weber Schraubautomaten GmbH, empfing am 12.12.2018 den 1. Bürgermeister, Klaus Heilinglechner, und den Stadtmanager, Dr. Stefan Werner, zu einem Unternehmensbesuch am Hans-Urmiller-Ring 56. Die Weber Schraubautomaten GmbH gehört zu einem der größten Arbeitgeber Wolfratshausens. Es fand ein sehr offener und konstruktiver Austausch zur weiteren Entwicklung von Weber am Standort, Zusammenarbeitsmöglichkeiten und eine Produktionsführung statt.

4.7.2018: Firma NoDesign

1. Bürgermeister Klaus Heilinglechner und Stadtmanager Dr. Stefan Werner
besuchten die Firma NoDesign, Am Bach 8 in Wolfratshausen (Hatzplatz).
Firmeninhaber Familie Klügl führte beide durch das Unternehmen und erläuterten die verschiedenen Möglichkeiten des Lichtes.

 

27.6.2018: Campingplatz an der Loisach

Der Betreiber,  Michael Kramer, vom Campingplatz Wolfratshausen
führte den 1. Bürgermeister Klaus Heilinglechner, Stadtmanager Dr. Stefan Werner und Frau Gisela Gleißl vom Resort Tourismus über die Anlage.
Vom Wohnmobil bis zum Tipi Zelt bietet der ruhige Campingplatz in Wolfratshausen die Möglichkeit schöne Ferien und Tage zu verbringen.

Pressemitteilung – 12. Juni 2018

Bürgermeister im Dialog zur Zukunft des Großdieselmotors mit Woodward L’Orange GmbH

Der 1.Bürgermeister von Wolfratshausen, Klaus Heilinglechner, besichtigte Anfang Mai das Werk der Woodward L’Orange GmbH im Hans-Urmiller-Ring. Im Fokus seines Besuches beim weltweit erfolgreichen Einspritzsystemhersteller stand der Dialog zur Zukunftsfähigkeit der Dieseltechnologie – ein spannender Aspekt bei einem der wichtigsten Arbeitgeber im Ort.

Seit 29 Jahren produziert das Werk Wolfratshausen der Woodward L’Orange GmbH Düsenelemente für verschiedene Einspritzsysteme großer Dieselmotoren. Wolfratshausen mit derzeit 100 Mitarbeitern hat sich in diesen drei Jahrzehnten zu einem elementaren Standort für das traditionelle Maschinenbauunternehmen entwickelt. Auf Basis der zahlreichen Diskussionen zum Thema Diesel wollte sich der 1. Bürgermeister von Wolfratshausen, Klaus Heilinglechner, persönlich von den Zukunftsplänen der Woodward L’Orange GmbH vor Ort im Werk überzeugen und suchte den Dialog. Nach einer Vorstellung des Unternehmens fanden Gespräche zum Zukunftsthema „Transformation zu nicht-fossilen Technologien“ statt. Dabei stand auch die Innovationskampagne zur Entwicklung neuer Technologien für Großdieselmotoren auf der Agenda, die bei Woodward L’Orange seit vielen Jahren eine hohe Priorität genießt. So konnte sich der Bürgermeister unter anderem zu innovativen Abgasnachbehandlungsprodukten und intelligenten Injektoren informieren, die bereits heute die Abgas- und Emissionsbestimmungen der nächsten Jahre erfüllen. „Die Dieseltechnologie im Großmotorenbereich steht unter besonderer Beobachtung hinsichtlich Abgaswerten. In Anwendungen wie Schifffahrt, Stromerzeugung und großen, mobilen Arbeitsmaschinen wird der Diesel im Verbund mit Abgasnachbehandlung in den nächsten Jahrzehnten weiterhin dominieren, unsere Kunden somit auch in Zukunft sehr stark auf die Technologie angewiesen sein“, sagte Heiko Meinardus, Werksleiter von Woodward L’Orange in Wolfratshausen. „Natürlich werden alternative Kraftstoffe wie Erdgas oder regenerativ erzeugte Kraftstoffe sowie die Elektrifizierung bzw. Hybridisierung des Antriebsstrangs Kraftstoffverbrauch und CO2-Ausstoss zunehmend verringern.“ Der Markt wachse laut Ralph Wilding, Produktionsleiter von Woodward L’Orange, kontinuierlich, allerdings unter immer strengeren gesetzlichen Bedingungen. „Mit den Innovationen von Woodward L’Orange helfen wir unseren weltweiten Kunden, alle Richtlinien zu erfüllen, also Dieselmotoren in ihrer mechanischen Funktionsweise immer sauberer zu machen. Die Produkte dafür werden unter anderem hier im Werk Wolfratshausen produziert und veredelt“, sagte Wilding im Gespräch mit dem Bürgermeister. Insgesamt arbeiten bei Woodward L’Orange an acht weltweiten Standorten über 1.100 Mitarbeiter, die meisten davon – derzeit 750 – im Produktionswerk in Glatten bei Freudenstadt im Schwarzwald.

Ein weiterer Diskussionspunkt stellte aus Unternehmenssicht die stärkere Vernetzungsmöglichkeit zwischen dem Maschinenbauunternehmen und der Stadt Wolfratshausen dar. Dabei wurden unter anderem die Unternehmervereinigung Wirtschaftsraum Wolfratshausen als auch die Präsenz von Woodward L’Orange bei einer geplanten Ausbildungsmesse in der Region thematisiert. Zukünftig sollen die Kontakte zwischen der Stadt und dem Unternehmen noch intensiver gepflegt und ausgebaut werden.

Kontakt:
Stefan Fröbe     Manager Kommunikation
Telefon:    +49(7443)249-5682
E-Mail:    stefan.froebe@lorange.com  

9.5.2018: EMSRaum in der Altstadt

Am 9.5. haben der 1. Bürgermeister Klaus Heilinglechner, der 2. Bürgermeister Fritz  Schnaller, der Wirtschaftsreferent Helmut Forster und der Stadtmanager Dr. Stefan Werner, Herrn Bethke besucht und offiziell in Wolfratshausen willkommen geheißen. EMSRaum ist eine moderne und andere Art zu trainieren, Funktechnologie nennt sich dieses Training.

  • 20.6.2018: Bader-Mainzl im Gewerbegebiet

  • 11.6.2018: Firma Smartray im Gewerbegebiet

  • 22.5.2018: Humplbräu in der Altstadt

  • 28.3.2018: Firma Tunap im Gewerbegebiet