Logo der Kindergärten

Bergwaldbühne

Die Freiluftbühne auf dem Aussichtsberg

19. bis 28. Juli 2018 - Der BERGWALD ruft…

Nach langer Pause finden im Juli 2018 wieder Veranstaltungen auf der wunderschönen Bergwaldbühne oberhalb des Markts von Wolfratshausen statt. Von Jazz bis Poetry Slam ist Einiges geboten auf der Bühne mit dem Baum in der Mitte und dem Blick auf das Isar- Loisachtal.

Die Bergwaldbühne ist die einzigartige Symbiose aus Natur- und Kulturgenuss, ein ungeschliffener Juwel mitten in Wolfratshausen,
den man sich – wenn man kann - nicht entgehen lassen sollte.

Was ist neu im Bergwald?
Der Zuschauerbereich um die Bergwaldbühne ist kleiner geworden. Das Gerüst der Zuschauertribüne ist verkauft und abgebaut, die Zuschauer sitzen nun ganz nah am Geschehen auf den ca. 100 Plätzen direkt an der Bühne.

Das Mitbringen von Essen und Getränken ist ausdrücklich erlaubt, sogar gewünscht – da es vor Ort kein Catering geben wird. Momentan fehlen zwar noch die lauschigen Sitzmöglichkeiten, aber wer mag, packt seinen Korb direkt an der Bühne aus oder findet auf dem Weg nach oben eine bequeme Bank, die zu einer Rast im Grünen einlädt. Um 19:30 Uhr wird es dann ruhig an der Bühne. Das Picknick im Grünen macht Platz für den kulturellen Genuss und der Respekt vor den Künstlern gebietet, dass das Essen eingestellt wird. Wer mag, darf zum Picknickkorb noch ein Sitzkissen packen. Die bekannten blauen Stühle vor Ort sind zwar funktionell, aber nicht für seinen Sitzkomfort bekannt.

Vor dem Genuss steht die Arbeit.
Den Anstieg zur Bergwaldbühne muss jeder Besucher selber meistern.

Die Mühe wird entlohnt durch die einzigartige Kulisse und die wunderbaren Darbietungen auf der Bühne im Bergwald.

 

 

Los geht es am Donnerstag, den 19. Juli 2018. Gerd Anthoff liest aus „Dorfbanditen“ von Oskar Maria Graf und wird dabei musikalisch begleitet von Matthias Ambrosius (Klarinette und Saxophon) und Quirin Willert (Akkordeon und Posaune).

AUSVERKAUFT

 

 

 

 

 Am Samstag, den 21. Juli 2018 geht es lyrisch weiter im Bergwald.
Junge Poeten, die das Reim-rausch-Team, bestehend aus Christoph Hebenstreit und Mic Mehler, in ganz Deutschland gesucht und gefunden haben, liegen im Wettstreit um die beste Geschichte, die beste Pointe oder das schönste Gedicht.
Das Publikum ist die Jury, die entscheidet, wer die Bergwaldbühne als Gewinner verlässt.
Bei Regen zieht der Poetry Slam in die Stadtbücherei am Hammerschmiedweg in Wolfratshausen um.

 

Karten sind noch erhätlich.

 


Danach geht es weiter am Donnerstag, den 26. Juli 2018.
„Kein Aufwand!“ das ist die musikalisch-kabarettistische Lesung von und mit Andreas Martin Hofmeir und seiner Tuba sowie Gitarrenbegleitung. Andreas Martin Hofmeir gewann als erster Tubist überhaupt den ECHO Klassik als „Instrumentalist des Jahres“.
Er ist Professor am Mozarteum in Salzburg und war Gründungsmitglied der bayerischen Kultband LaBrassBanda.
Jetzt besinnt er sich wieder auf seine kabarettistischen Wurzeln!
In bester Tradition eines Gerhard Polt oder Karl Valentin schildert er seinen Kampf mit dem Instrument, dem ungeliebten Üben, die Schwierigkeiten beim Reisen, den plötzlichen Zusammenprall des Landburschen mit der Großstadt Berlin und seinem hauseigenen Einbrecher Jürgen … Nach diesem Abend darf sich jeder mal ein bisschen als Tubist fühlen.

Karten stehen noch zur Verfügung.


Nach dem musikalischen Kabarett geht es gleich am Freitag, den 27. Juli 2018 mit jazzigen Tönen weiter. Stefanie Boltz & Band nehmen ihr Publikum mit in die Welt der Klänge und das unter dem grünen Dach der Bergwaldbühne. „Die Vocal-Lady hat sich und ihren Sound gefunden“, schreibt der Merkur über Stefanie Boltz. Und dieser Sound hat es in sich. Ihr Solo-Debut „LOVE, LAKES AND SNAKES“ ist ein atmosphärisches Kleinod aus sehr persönlichen Eigenkompositionen, die man am tref-fendsten als „Acoustic Pop“ bezeichnen könnte. Die Musik ist ebenso nuancenreich und dynamisch wie ihre Stimme: Von intim hauchend bis kraftvoll und bluesig anpackend, von seelenvoll schwebend bis cool groovend, Stefanie Boltz erzählt vierzehn gefühlvolle Geschichten, die unter die Haut gehen.

 Karten sind noch erhältlich an allen bekannten München Ticket Vorverkaufsstellen.

 

 

Den Abschluss macht der bekannte Schauspieler und Liedermacher Michael Fitz am Samstag, den 28. Juli 2018. Michael Fitz spielt aus seinem Programm „DES BIN I“.
Eingestimmt wird das Publikum im Vorprogramm von Lucy van Kuhl – „Lucys Programm ist wie Yoga für die Bauchmuskeln: Anspannung – Entspannung und am Ende geht man beglückt nach Hause.“

Auch für dieses Konzert sind noch einige Restkarten erhältlich.

Bei schlechtem Wetter finden die Veranstaltungen im Foyer der Loisachhalle bzw. im Garten der Stadtbücherei statt. Die große Ausnahme bildet der „Poetry Slam“ am Samstag, den 21. Juli 2018 bei dem in jedem Fall in die Stadtbücherei Wolfratshausen ausgewichen wird. Wer Zweifel hat, wo die jeweiligen Veranstaltungen stattfinden wird, kann ab 12 Uhr des jeweiligen Veranstaltungstages im Bürgerbüro der Stadt Wolfratshausen anrufen. Der Anrufbeantworter, erreichbar unter 08171-412-242, gibt genaue Auskunft über den Veranstaltungsort.