Logo der Kindergärten

Mixed Voices

Vocal Ensemble

Rock, Pop, Volkslieder, Undefinierbares – und das alles a capella: Was Chorgesang in atypischen Genres betrifft, ist der Geretsrieder Chor „Mixed Voices“ im Oberland unerreicht.
Der Name ist Programm: Auf Instrumente wird fast gänzlich verzichtet, auf Noten ebenso, und zu hören gibt es wahrlich Hits, sei es aus einem schwedischen Kinofilm, aus der Volksliedersammlung „des Knaben Wunderhorn“ oder von Namen wie Jon Bon Jovi bis Amy McDonalds.

Vor genau 25 Jahren wurde aus 14 jungen Abtrünnigen des Isura Madrigalchors unter der Leitung von Kulturpreisträger Roland Hammerschmied das „Vocal Ensemble Mixed Voices“ e.V., das sich neben der Klassik auch modernerer Chormusik wie Gospelgesang, Rock- und Pop verschrieb. Seither hat sich die Zahl der Mitglieder fast verdreifacht, und auch der Terminkalender der „Mixed Voices“ ist mit den drei Herbst-Konzerten, nochmal so vielen im Frühjahr und zahlreichen Engagements zwischendurch jedes Jahr gut gefüllt. Das Benefizkonzert am Sonntag ist dennoch eine Premiere: Es ist das erste Konzert des Chors in der Loisachhalle.

Etwas hatten die vielen Formate von Anfang an gemeinsam: Egal ob in der Aula des Gymnasium Geretsried oder in kleinen Kirchen irgendwo im Oberland – es ist fast immer volles Haus. Das erhoffen sich die Organisatoren für das kommende Konzert ganz besonders, denn die Erlöse gehen dieses Mal an die Inselhaus Kinder- und Jugendhilfe.

Traditionellerweise ist der Eintritt bei den Mixed Voices seit jeher frei, damit jeder musikbegeisterte Mensch die Chance hat, zuzuhören – jeder Besucher legt am Ende so viel oder wenig ins Körbchen wie er will und kann. Der Erlös kommt normalerweise der Chorarbeit zugute; manchmal auch anderen gemeinnützigen Projekten. Was die Besucher dieses Benefizkonzerts spenden, landet bei der „tiergestützten Pädagogik“, einem ganz besonderen Angebot des Inselhauses. Es besteht aus heilpädagogischem Reiten, dem Projekt „Hunde bauen Brücken“, einigen Ziegen und ein paar Kleintieren. Durch das Reiten, Spazierengehen und Trainieren mit den größeren Vierbeinern können die Kinder lernen, mutig zu werden, Vertrauen in die eigenen Fähigkeiten zu fassen, sich angemessen durchzusetzen und Verantwortung für das andere Lebewesen zu übernehmen. Die Nähe zu den Tieren ist für die Einrichtung besonders wichtig, denn: „Kuscheln und Streicheln eines warmen Körpers mit weichem Fell ist Balsam für verunsicherte Kinderseelen.“

Am 17.02.2019

In der Loisachhalle
Beginn 19:00 Uhr

 

Eintritt frei

Spenden erwünscht