Logo der Kindergärten

Theater

"Bühne, Bretter, die die innere Welt verändern" Manfred Hinrich

Clara und Robert Schumann: LIEBESFRÜHLING
Geschichte einer Liebe in Wort und Ton

1828 kommt ein literarisch wie musisch begabter junger Mann aus Zwickau in die Messe- und Universitätsstadt Leipzig.
Robert Schumann schreibt sich als Jurastudent ein, doch sein großer Traum ist eine Laufbahn als Pianist.
So wird er 1830 Schüler in der Pianistenschmiede des berühmten Friedrich Wieck.
Deren größtes Talent ist dessen eigene Tochter Clara. Es kommt, wie es kommen muss:
Die jungen Leute verlieben sich unsterblich ineinander.
Doch der Vater ist gegen diese Verbindung: Clara hat als Wunderkind Berühmtheit erlangt; Wieck will ihre viel versprechende Karriere in seinem Sinne weiter begleiten.
In Schumann, der sich durch übermäßiges Üben eine Fingerverletzung zugezogen hat, die eine Pianistenlaufbahn unmöglich macht, sieht er eine Bedrohung für Claras ruhmreichen Weg.
Für die Liebenden folgen Jahre voller Heimlichkeiten, Ängsten und Hoffnungen, die in einem anrührenden Briefwechsel von geradezu literarischer Qualität dokumentiert sind.

Die Musikjournalistin und Buchautorin Sabine Näher hat aus diesem Texte ausgewählt und Liedkompositionen beider Partner gegenübergestellt.
Das Schauspielerpaar Heidrun Gärtner und Daniel Friedrich liest aus diesen Briefen und lässt damit Clara und Roberts mitunter verzweifelten Weg bis zur lang erkämpften Hochzeit eindrucksvoll vor dem inneren Auge des Zuhörers erstehen.
Die in Musik kulminierenden Empfindungen lassen die jungen Sänger Anna Karmasin und Thomas Stimmel mit Klavierbegleitung, als zu Herzen gehende Illustration dazu erklingen.

Ausführende:
Heidrun Gärtner, Clara Schumann
Daniel Friedrich, Robert Schumann

Anna Karmasin, Sopran
Thomas Stimmel, Bass

Idee und Konzeption: Sabine Näher

17.05.2018

im Foyer der Loisachhalle
Beginn 19:30 Uhr
Einlass 18:30 Uhr

Karten 23 €  sowie ermäßigt 19 € (für Schüler, Studenten, SozialCard-Empfänger und Inhaber der Ehrenamtskarte)

Kartenverkauf