Jugendarbeit

In Wolfratshausen gibt es unterschiedliche Akteure, die sich um Jugendarbeit kümmern. Allen voran der Kinder- und Jugendförderverein und die Jugendreferentin. Stadrätin Jennifer Layton skizziert ihren Aufgabenbereich als Jugendreferentin der Stadt. 

Ein herzliches Hallo an die Wolfratshauser Jugend, Bürgerinnnen und Bürger,

speziell junge Menschen hat die Pandemie in einer sehr sensiblen Phase ihres Lebens getroffen. Während des Lockdowns mussten direkte soziale Kontakte auf ein Minimum reduziert werden. Darunter leiden gerade Jugendliche, die sich stark mit ihrem Freundeskreis verbunden fühlen und sich vom Elternhaus langsam lösen wollen.

Meine Aufgabe als Jugendreferentin besteht aktuell darin, Projekte anzuschieben, die unsere Jugendlichen vom Rand wieder ins Zentrum der Gemeinschaft rücken. Dazu gehören die Etablierung von Treffpunkten und Hangouts genauso wie die Förderung von Medienkompetenz und die Beteiligung und Mitsprache junger Menschen bei städtischen Jugendthemen.

Trotz Corona war es möglich, verschiedene Aktionen zwischen den Lockdowns zu unterstützen. Viele weitere Projekte sind angedacht und warten darauf umgesetzt zu werden. Meldet euch gerne mit euren Ideen und Anliegen bei mir. Ich bin erreichbar unter jennifer.layton@wolfratshausen.de und über Instagram unter jenniferlayton15

Ich freue mich auf eure Anregungen.

Herzliche Grüße

Jennifer Layton

Stadträtin und Jugendreferentin

 

  • Unterstützung der Aktionen Charitylauf „Füreinander bewegen“, Isaraufräumaktion „Uns stinkt´s“ des Kreisjugendrings und Schulradeln 2020
  • interaktive Jugend- und Sport-Seite „MOVE IT!“ auf der Wolfratshauser Lockdown Webseite www.coronahilfewor.com.
  • Engagement mit den Elternbeiräten zum Thema „überfüllte Schulbusse“ zwischen Geretsried Schulzentrum und Wolfratshausen speziell während der Pandemie durch Dokumentation von Bussen und Schülern.  
  • Zusammenstellung der „Wolfratshauser Weihnacht“ für eine spontane Weihnachtsaktion von Kindern und Jugendlichen für Senioren. Gemeinsam mit Seniorenreferentin Dr. Ulrike Krischke, der Musikschule Wolfratshausen und dem Kulturverein Isar Loisach wurde eine CD/DVD produziert, die in den Seniorenheimen verschenkt wurde.
  • Organisation und Durchführung der freiwilligen Nachholtermine für die Jugendverkehrsschule mit anschließender Radelprüfung.
  • Ramadama 21 zusammen mit der Bürger Vereinigung
  • Infostand zur U18 Wahl. Die U18 Wahl ist ein wichtiges Instrument, Jugendlichen zwischen 12 und 17 eine politische Meinungsäußerung zu ermöglichen. Mit Infostand und Pressearbeit vor Ort habe ich die Aktion des Kreisjugendrings unterstützt. Die jugendliche Wahlbeteiligung im Landkreis lag bei 50%. Die Rückmeldungen aus den Schulen belegen, dass ernsthaft diskutiert, reflektiert und gewählt wurde; die dort stattgefundenen Diskussionen bezeugen dies eindeutig.
  • Geplant für Herbst 2021:
  • Etablierung eines unverbindlichen Treffens zu dem alle städtischen Schulsprecher und engagierte junge Bürger gebeten werde. Wir diskutieren und sammeln miteinander Jugendthemen aus Wolfratshausen und Umgebung.
  • Einladung zum Jugendleitertreffen.
  • Das Jugendforum, das meine Amtsvorgängerin Kathi Kugler organisiert hatte, wird voraussichtlich ab 2022 als Biennale wieder stattfinden. Bis dahin befassen sich einzelne Projektgruppen mit den Themen, die beim Jugendforum 2018 hohen Zuspruch gefunden haben. Ich leite die Interessengruppe „Treffpunkte für Jugendliche“.
  • Jugendleitertreffen 21
Ihre Ansprechpartner:
Kinder- und Jugendförderverein Wolfratshausen e. V.

De-Mail ermöglicht eine nachweisbare und vertrauliche elektronische Kommunikation. Zudem kann sich bei De-Mail niemand hinter einer falschen Identität verstecken, denn nur Nutzer mit einer überprüften Identität können De-Mails versenden und empfangen.

Wenn Sie uns eine De-Mail an die oben angegebene Adresse senden möchten, benötigen Sie selbst eine De-Mail-Adresse, die Sie bei den staatlich zugelassenen De-Mail-Anbietern erhalten.

Informationen, Erläuterungen sowie Antworten auf häufig gestellte Fragen finden Sie auf der Website www.de-mail.de des Bundesministeriums des Innern, für Bau und Heimat. Über Ihre konkreten Möglichkeiten, De-Mail für die Kommunikation mit Unternehmen und Behörden zu nutzen, informiert Sie www.de-mail.info.